top of page

Mythen und Kinderwunsch

Um den Kinderwunsch existieren viele Mythen, wie es besser klappen könnte, was beachtet werden soll, was Du aktiv tun kannst, um schneller schwanger zu werden. 


Typische Mythen sind


- nach dem Geschlechtsverkehr einen Kopfstand oder Schulterbrücke machen und bloß nicht auf Toilette gehen

- bestimmte Stellungen können die Fruchtbarkeit erhöhen

- zum Schwanger werden bedarf es einen Orgasmus


Dies sind nur typische Beispiele. Es gibt noch weit aus mehr.


Was natürlich stimmt und kein Mythos ist, dass je älter wir werden, die Fruchtbarkeit abnimmt - auch beim Mann.

Zusätzlich kannst Du Deine Fruchtbarkeit aber auch erhöhen.

Durch die richtige Ernährung, die richtigen Nährstoffe, Bewegung und Stressabbau, um nur ein paar zu nennen. 


Auch um die Pille kursieren Gerüchte und verunsichern die Frauen. Oft heißt, wenn du sie jahrelang nimmst, dass die Pille unfruchtbar machen kann. Dies wurde in Studien nicht belegt. Viele Frauen werden nach Absetzen der Pille recht schnell schwanger. Nach einem Jahr sind über 85% der Frauen, die die Pille zuvor genommen haben, schwanger geworden. Diese Zahlen decken sich in etwa mit denen, die vorher keine hormonelle Verhütung benutzt haben.

Aber was ist mit den restlichen?

Einige werden nach dieser Zeit spontan schwanger. Die Wahrscheinlichkeit, dass Du schwanger wirst in einem Zyklus liegt gerade mal bei 20-30%.


Bei allen anderen ist zum einen die Frage, was war der Auslöser, dass vor Jahren die Pille genommen worden ist? Nur die Verhütung? Oder doch auch Zyklusbeschwerden? Vielleicht bestanden vorher schon Probleme? 




Klar, die Pille ist ein Nährstoffräuber und sollte es nicht sofort klappen, würde ich da auch zuerst ansetzen und schauen, dass wichtige Nährstoffe aufgefüllt werden. 

Es gibt viele Einflussfaktoren von außen und von innen die sich auf die Familienplanung auswirken können. Einige davon können behoben werden. So kann zum Beispiel ein übermäßiger Kaffeekonsum ebenfalls der Frucht schaden. Nikotin versteht sich von alleine, dass sich dies negativ auswirkt.

Was Du auf jeden Fall nicht machen musst, sind bestimmte Gymnastikübungen oder gar dass Du unbedingt einen Orgasmus brauchst. Dies erhöht nur das Stresslevel. 

Und eigentlich sollte die Familienplanung doch Spaß machen.

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page