top of page

Steckrübe - ein vergessenes Gemüse

Steckrübe ist nicht gerade das Gemüse, welches viele im Winter auf dem Speiseplan haben. Zum einen, weil sein Ruf schlechter ist, als es der Rübe zusteht und im Verruf ist.

So galt es lange Zeit als arme Leute Essen, wurden in der Nachkriegszeit doch Gerichte damit gestreckt. Diese waren wenig abwechslungsreich. Zusätzlich kennen manche die Steckrübe aus der Tierhaltung, da sie ebenso als Tierfutter herhält. 


Saison hat die Rübe ab September bis zu Beginn des Frühlings. 

Da sie einen hohen Wassergehalt hat, ist sie nicht energiedicht, also kalorienarm. Roh schmeckt sie eher scharf, gekocht bekommt sie einen süßlich nussigen Geschmack. Sie werden gerne begleitet von anderen Wurzelgemüsen.

Traditionell kommt die Steckrübe aus Schweden, daher auch oft Schwedenrüben genannt. Dort wird sie zu Fisch und Fleisch gereicht. Sie hat eine rötliche Schale, die sich prima eignet, um daraus eine Brühe oder Sauce zu kochen. Das Fleisch ist orangefarbend. Zwar hat sie keinen hohen Energiegehalt, dafür ist sie aber reich an Calcium, Vitamin A, B und C und eignet sich daher für die Lutealphase sowie die Menstruationsphase. Vitamin A und C wirken antioxidativ, Vitamin A spielt eine Rolle beim Aufbau der Plazenta und der Entwicklung des Fötus. Bei vielen Prozessen, Aufbau von Organen aber auch dem Immunsystem ist das Vitamin beteiligt. Vitamin C fängt freie Radikale und sorgt für Wachstum und den Ausbau des Immunsystems. Wichtige Faktoren mit denen du bei Kinderwunsch ausreichend versorgt sein solltest. 

Steckrüben lassen sich in der Küche vielfältig einsetzen. So kannst du aus ihnen Püree, Aufläufe, Gemüsebeilagen und Eintöpfe kreieren, aber auch Suppen. 

Hier bekommst Du mein liebstes Steckrübensuppen Rezept. Wir lieben Suppen, einmal in der Woche, abwechslungsreich sollten sie sein, da kommt uns dieses Rezept gerade Recht, da einfach und simpel. Aber neulich hatten wir auch glacierte Steckrübe mit Ziegenkäse. So bekommst du zwei Rezepte, die sich eignen in deinen Zyklus einzubauen.


Rezept

Steckrüben-Kokos-Suppe mit Hähnchenbrustfilet

1 Apfel, 800 g Steckrüben, 2-3 cm frischer Ingwer, 3 Knoblauchzehen, 1 Pastinake, 1 Petersilienwurzel, 2-3 Kartoffeln, Butter, 2TL Curry mild, 2 | Gemüsebrühe, 500 g Hühnerbrustfilet, Butterschmalz zum Braten, Salz, Curry, Zitronensaft und -abrieb, 400 ml Kokosmilch


Zubereitung

Apfel waschen, vierteln, entkernen, grob würfeln. Steckrübe putzen, schälen und würfeln, ebenso Pastinake, Petersilienwurzel und die Kartoffeln. Ingwer und Knoblauch schälen, würfeln. Butter in einem großen Topf mit 2 EL Wasser erhitzen, das Curry einrühren, Apfel, das Gemüse, Ingwer und Knoblauch hinzufügen, kurz andünsten, mit der Gemüsebrühe ablöschen und zugedeckt bei kleiner Hitze 1 Stunde garen. 

Das Fleisch waschen, trockentupfen, säubern, in dünne Streifen schneiden. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, das Fleisch von allen Seiten darin anbraten und würzen. Kokosmilch zu dem Gemüse geben und pürieren. Fleisch und eventuell noch Vollkornbrot zu der Suppe reichen.


Glasierte Steckrübe mit Ziegenfrischkäse

200 g Steckrübe, 1 Pastinake, Salz, Butter, Honig, Saft von 1 Orange, Pfeffer, 100 g Ziegenfrischkäse

Zubereitung

Steckrübe und Pastinake waschen, putzen und in 1,5 cm große Würfel schneiden. In wenig Salzwasser. 6-8 Min. bissfest dünsten bzw. dämpfen. Gemüse mit einem Schaumlöffel herausnehmen, abtropfen lassen.

Butter in einem großen Topf erhitzen, 1-2 EL Honig, Orangensaft, Salz und Pfeffer einrühren. Steckrüben- und Pasinakenwürfel da-zugeben und 2-3 Min. glasieren. Noch- mals abschmecken.

Ziegenkäse darauf verteilen. Honig darauf träufeln. 

Das passen Pellkartoffeln oder Salzkartoffeln.

 



Lass es mich gerne wissen, wenn Du die Gerichte nachgekocht hast.

Ich hoffe, du verzeihst mir, als Ärztin bin ich keine Foodfotografin, wollte Dich aber trotzdem gerne an meinen Lieblingsgerichten teilhaben lassen, da sie sich auch prima eignen, um sie in Deinen Zyklus einzubauen.

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page